All About Appaloosa



FOUNDATION

FAKTEN

  • Im 16. Jahrhundert besiedelten die Spanier mit ihren spanischen Pferden den amerikanischen Kontinent.
     

  • Indianer wurden zu Pferdehändlern und guten Reitern; was besonders auf die Nez Perce Indianer zutraf.
     

  • Die Nez Perce Indianer lebten am Palouse River, der durch Ost-Washington und Nord-Idaho fließt.
    Eine Region, die die nordöstliche Ecke von Oregon, die südöstliche Ecke von Washington und das angrenzende Land von Idaho umfaßte; diese Region war als das "Palouse Land" bekannt.

     

  • Mitte des 17. Jahrhunderts wurde das spanische Pferd zum elementaren Fundament der Nez Perce Indianer.
     

  • Einige der spanischen Pferde trugen das Leopard-Gen, das für die Appaloosa typischen Zeichnungen verantwortlich ist. Dieser bunt gefleckte Effekt auf den Pferden führte zu der Bezeichnung "Spotted Horses".
     

  • Da die "Spotted Horses" mit dem Stamm der Nez Perce Indianer in Verbindung gebracht wurden, werden diese Pferde  auch als "Nez Perce Horses" oder als "Palouse Horses" bezeichnet. 
     

  • Das Palouse Horse war in Oregon, Idaho und Washington beheimatet. 
     

  • Die Rassebezeichnung "Appaloosa" leitet sich aus dem Zusammenziehen von a "Palouse" Horse ab und führte zu unterschiedlichen Slang-Varianten wie “Apalouse“, "Apaluse", "Appaloosey" oder “Apalouser“ , woraus schließlich die Betitelung "Appaloosa" wurde.
     

  • Durch selektive Zucht schufen die Nez Perce Indianer eine einzigartige Pferderasse, die stark, schnell und trittsicher war. Diese Eigenschaften wurden durch strenge Zuchtpraktiken erreicht, wozu das Kastrieren der Hengste zählte. Hengste, die den Standards nicht genügten oder ungeeignet zum Belegen ihrer Stuten waren, wurden kastriert.
     

  • Die Nez Perce haben ihre Pferde nicht auschließlich auf Farbe gezüchtet, sondern grundlegend nach Leistung und Gehorsam. Die Selektion führte auf den Einsatz ihrer Tiere zurück; einige Pferde mussten für die Kriegsführung geeignet und andere als Familienpferde oder Arbeitspferde tauglich sein.
     

  • Die berühmten Entdecker Louis und Clark trafen im Jahre 1805 zum ersten Mal auf die Palouse Horses, die zu dieser Zeit im Besitz von den Nez Perce Indianern waren; den Nez Perce Horses.
     

  • 1876 war die riesige Appaloosa Herde schon auf wenige Tausend Pferde reduziert, weil die US-Regierung die Stammes-Länder der Nez Perce Indianer unberechtigt beschlagnahmte und die Indianer in Reservate abschob.
     

  • Bis 1877 zwangen die Vereinigten Staaten die Indianer in Reservate zu leben. Viele der Nez Perce Indianer weigerten sich ihr Land den Eindringlingen zu überlassen.
     

  • Unter Chief Joseph konnte der Indianerstamm der  U.S. Kavallerie für einige Monate mehr oder minder entkommen. Die Nez Perce Indianer wanderten bei Eiseskälte über 1.500 Meilen über bergiges Gelände Richtung Kanada, mit dem Ziel die kanadische Grenze zu überqueren.
     

  • Die Nez Perce Schlacht führte 1877 in den Bear Paw Mountains von Montana, kurz vor der kanadischen Grenze, zur Kapitulation durch den Nez-Perce Häuptling Chief Joseph.
     

  • Das Eigentum der Nez Perce Indianer wurde beschlagnahmt und viele Nez Perce Pferde wurden getötet, geschlachtet oder versteigert. Die von den Nez Perce Indianern angezüchteten und hoch geschätzten Qualitäten innerhalb dieser Pferderasse wurden aufgrund wahlloser Zuchteinsätze stark verwässert oder gingen in vielen Gebieten gänzlich verloren.
     

  • Die einzigartige Stammesherde der Nez Perce Indianer wurde bis auf wenige Exemplare ausgelöscht.
     

  • Der Zustrom von weißen Siedlern, die einst als Gast kamen und als Besetzer blieben, forderten fast den Tod der Nez Perce Pferde. Das Überleben der Nez Perce Horses hing von einigen übrig gebliebenen Nez Perce Pferden ab!
     

  • Nicht alle Palouse-Horses waren an dieser Schlacht beteiligt!